Das Default User-Profil von Windows anpassen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus dem IServ-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Windows 7)
(prettytable -> wikitable)
Zeile 9: Zeile 9:
 
</li><li>
 
</li><li>
 
<tt>Aktion</tt> → <tt>Neuer Benutzer</tt>.
 
<tt>Aktion</tt> → <tt>Neuer Benutzer</tt>.
{| class="prettytable"
+
{| class="wikitable"
 
|-
 
|-
 
|Benutzername
 
|Benutzername

Version vom 20. Juni 2014, 15:45 Uhr

Das Vornehmen von Änderungen am Default User-Profil scheint im ersten Moment ein Problem darzustellen. Da es nicht möglich ist, sich direkt als Default User am System anzumelden, kann man eigentlich nur die Dateien im Profil und die Benutzerregistry ntuser.dat[1] verändern. Das ist natürlich z. B. zum Anpassen von diversen Windows-Einstellungen sehr umständlich.

Die Lösung für dieses Problem besteht darin, sich einen neuen lokalen Vorlage-Benutzer anzulegen, die gewünschten Änderungen an diesem vorzunehmen und dessen Profil anschließend über das Default User-Profil zu kopieren.

Anlegen des Vorlage-Profils

  1. (Windows XP) Rechtsklick auf ArbeitsplatzVerwaltenLokale Benutzer und GruppenBenutzer.
    (Windows 7) Rechtsklick auf ComputerVerwaltenLokale Benutzer und GruppenBenutzer.
  2. AktionNeuer Benutzer.
    Benutzername "Vorlage"
    Benutzer muss Kennwort bei der nächsten Anmeldung ändern nein
    Benutzer kann Kennwort nicht ändern ja
    Kennwort läuft nie ab ja
    Konto ist deaktiviert nein

    Erstellen.

  3. Alle Dialoge wieder schließen.

Änderungen als "Vorlage" vornehmen

  1. (Windows XP) Als Vorlage an dem Computer anmelden.
    (Windows 7) Als \Vorlage an dem Computer anmelden.
  2. Alle gewünschten Änderungen an dem Profil vornehmen.
  3. Als Vorlage abmelden.

Das Vorlage-Profil über den Default User kopieren

Bevor der neue Default User nun "installiert" wird, muss erst einmal entschieden werden, ob er lokal (in den Ordner C:\Dokumente und Einstellungen) oder global (in den Ordner \\iserv\netlogon) installiert werden soll. Nähere Informationen dazu gibt es im Artikel Default User.

Windows 2000/XP:

  1. Mit einem Konto, das über lokale Adminrechte verfügt, anmelden.[2]
  2. (Windows XP) Eigenschaften von ArbeitsplatzErweitertBenutzerprofileEinstellungen
    (Windows 2000) Eigenschaften von ArbeitsplatzBenutzerprofile
    • Lokal:
      Vorlage auswählen → Kopieren Nach"C:\Dokumente und Einstellungen\Default User" auswählen oder eingeben → Benutzer: "Jeder"OK.
    • Global:
      (Windows XP) Vorlage auswählen → Kopieren Nach"\\iserv\netlogon\Default User" eingeben → Benutzer: "Jeder"OK.
      (Windows 7) Vorlage auswählen → Kopieren Nach"\\iserv\netlogon\Default User.V2" eingeben → Benutzer: "Jeder"OK.
  3. Alle Dialoge wieder schließen.

Windows 7:

  1. Mit einem Konto, das über lokale Adminrechte verfügt, anmelden. Im Explorer einstellen, dass auch versteckte Dateien angezeigt werden sollen.
  2. Den Ordner C:\Benutzer öffnen.
  3. Den Ordner Vorlage kopieren und
    (Lokal) in C:\Benutzer als Default einfügen.
    (Global) in \\iserv\netlogon als Default User.V2 einfügen.


Das Vorlage-Profil deaktivieren

  1. Rechtsklick auf ArbeitsplatzVerwaltenLokale Benutzer und GruppenBenutzerVorlage auswählen → Eigenschaften → Haken vor Konto ist deaktiviert setzen.
  2. Alle Dialog wieder schließen.



  1. Diese lässt sich mit dem Befehl "Struktur laden" im Registrierungseditor öffnen.
  2. Sollte der Lokaler Admin-Patch nicht installiert sein, dann empfiehlt sich ein Domänenkonto, damit nach der Abmeldung wieder die Domäne in der Anmeldemaske ausgewählt ist!